Comedy-meets-Classics Eindrücke von der Premiere in Berlin

Premiere von Comedy meets Classics in Berlin Liebe Freunde, wir haben wunderbare Neuigkeiten! Carrington Brown’s langersehnter Traum zusammen mit Dirigentin Clíodhna Ní Aodáin und dem Swonderful Orchester als „Comedy Meets Classics“ aufzutreten, ist am 7. April im TiPi am Kanzleramt (Berlin) endlich Wirklichkeit geworden. Wenn zwei Welten aufeinander treffen, kann wahrhaftig Magie entstehen! Und so war es auch bei diesem tollen Projekt.

Comedy meets Classics – Deine Chance auf tolle Dankeschöns

Wir, Rebecca und Colin, träumen schon lange davon, mit einem Orchester aufzutreten. Mit dem Berliner “Swonderful Orchestra” und der irischen Dirigentin Clíodhna Ní Aodáin kann dieser Traum wahr werden! Gemeinsam haben wir ein Programm konzipiert, in dem nicht nur Briten auf Berliner, sondern auch Comedy auf Klassik trifft.

Die Show ist eine Weltreise durch Kontinente, Musikstile und -Epochen, von Oper über Jazz zu Folk und Filmmusik – augenzwinkernd, unterhaltsam und hoch musikalisch.

Unterstützung:

Ein solches Programm ist durchaus ein finanzielles Risiko, denn es muss entwickelt und geprobt werden, bevor wir es in seiner ganzen Glorie auf die Bühne tragen. Die ersten drei Vorstellungen finden im April (7.-9.) im Berliner Tipi statt, doch da es kein Budget für das Orchester gibt, müssen wir, Colin und Rebecca, selbst dafür aufkommen. Gerne würden wir das Orchester und seine großartigen Musiker angemessen bezahlen und hoffen deshalb, mit Eurer und Ihrer Hilfe 12.500€ aufzubringen, um diese und hoffentlich weitere Vorstellungen zu ermöglichen.

 

>>> Unterstütze uns mit einem Betrag ab 5 Euro
und sichere Dir ein tolles „Dankeschön“-Geschenk <<<
[KLICK HIER]

 

Carrington-Brown’s 10 – Die Zuschauer sind begeistert

die Zuschauer sind begeistert und die Rezensionen machen uns stolz auf einen tollen Start der neuen Show:

„Hätte das Publikum Punkte mit klassischen Wertungstafeln vergeben müssen, so hätte das Ergebnis sicherlich auch dem Programmnamen ’10‘ entsprochen.“ und

„Insgesamt lieferte das Duo eine Unterhaltungsshow, die gerade durch den unverkennbaren britischen Akzent der beiden einzigartig wurde und ihre charmant witzige Art noch unterstrich.“

„Begeisterten Applaus ernteten Carrington-Brown am Ende für ihre charmante fulminate Show die beim Publikum bestens ankam”
Badische Neueste Nachrichten

“Carrington-Brown ist musikalisch überall zu Hause”
Badisches Tagblatt

Jetzt kommen wir auch in Deine Nähe: Düsseldorf, Hannover, Königs Wusterhausen, Konstanz und Geisenheim. Nach Baienfurt und Kißlegg werden wir dann für einige Wochen in der Bar jeder Vernunft in Berlin auftreten.

Herrn Hömseders musikalische Klasse Vier - Foto: Martin Kalb

Tammer Schulklasse und Carrington-Brown wirken bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen mit

Die musikalische Klasse vier und Rebecca Carrington und Colin Brown stellten in Tamm die Welt auf den Kopf.

Die Ludwigsburger Schlossfestspiele haben sich dieses Mal so ganz anders für uns gestaltet. Gemeinsam mit der musikalischen Klasse vier von Herrn Hömseder haben wir ein ganz neues Stück gestaltet und gemeinsam aufgeführt.

Gemeinsam mit Kindern aus der vierten Klasse der Gustav-Sieber-Schule in Tamm entdecken sie bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen, dass die Welt voller Musik steckt und voller Klänge und Töne, dass die Wolken ihr eigenes Lied haben und das Meer. In der Comedy-Show des ausgetragenen Duos blitzen Lichter aus allen Ecken der Welt auf. Der Cowboy gehört genauso dazu wie der Heldentenor, der amerikanische Popchor verwandelt sich in ein Ensemble aus der italienischen Oper. Gemeinsam reisen sie von den schottischen Highlands nach Indien und lassen Schulbuchgedichte zum Drehbuch werden, für eigene Musik, eigene Songs und eine Welt voll selbstbewusster Kinder. (Quelle: SWP)

Der Abend war ein großartiger Erfolg und ein noch viel tollerer Spaß! Für uns – und auch für alle Kinder 😉

Die SWP hat zu der Show einen sehr netten und liebevollen Bericht geschrieben. Die komplette Rezension lesen Sie hier.

Die Sorgen der Briten – Berliner Morgenpost

BrexitBREXIT oder BREMAIN?

Aus gegebenem Anlass wollte auch die Berliner Morgenpost einmal hören, was die meisten in Berlin lebenden Briten denn so über den „Brexit“ denken. Gibt es Existenzängste? Wer darf künftig in Deutschland weiterhin wohnen bleiben und auch hier arbeiten? Welche Konsequenzen könnte ein Ausstieg aus der Europäischen Union für die namhaften Wahlberliner haben? Der vollständige Zeitungsbericht der Berliner Morgenpost zu den Gedanken, Ängsten und Sorgen einiger namhaften britischen Wahlberliner könnt ihr HIER lesen. Seit Jahren in Deutschland wohnhaft und beruflich erfolgreich, aber dennoch mit britischen Wurzeln, macht sich natürlich auch Rebecca zu Recht ihre Gedanken:

 

Rebecca Carrington (45), geboren in Epsom, Musikkabarettistin, gemeinsam mit ihrem Ehemann Colin bekannt als Duo Carrington-Brown:

„Wie Berlin als deutscher Regierungssitz der Aufnahme der Flüchtlinge zugestimmt hat, ist ein treffendes Beispiel für die Qualitäten der EU. Ich persönlich mache mir Sorgen, wie es mit meinem Aufenthalt und meiner Arbeitsmöglichkeit in Berlin nach einem Austritt weiterginge. Wir leben hier, weil wir im vergangenen Jahrzehnt feststellten, dass es für uns in Berlin mehr Engagements gibt als in England. Ich habe bei der Britischen Botschaft angerufen, was mit mir geschehen wird. Die wussten auch keine konkrete Antwort.“

Rebecca und Colin Interview Megan Spencer

A Recipe For Love: Carrington-Brown

Dieses Interview wurde ursprünglich von Megan Spencer auf ihrem Blog http://www.wethecircusfolk.com/2016/05/carrington-brown/ veröffentlicht. Megan war so nett, und hat uns erlaubt das Interview hier zu übernehmen. Alle Texte und die Fotos sind geschütztes Material von Megan Spencer (c) 2016. Danke Megan!

 

 

I first stumbled upon Carrington-Brown as ‘civilians’ at an open mic night in Berlin-Neukölln.

As professional comedians, Kabarettisten and amateur storytellers came and went on that tiny stage (myself in the latter category), a giant baritone laugh filled the room.

During the break the owner of that laugh came over and introduced himself. Having only just arrived in Berlin I was horribly jet-lagged; in all likelihood I shouldn’t have been anywhere near a stage let alone jumping up with a somewhat serious, heartfelt, wordy tribute to one of my music heroes.

That night at least, it really was a comedy stage, and if I was up there it should have been to make people laugh. Clumsily broadcasting songs from my mobile phone speaker through the microphone only added insult to injury. I had no business being in show business – or so it felt.

But this friendly stranger came forward nonetheless. “My name’s Colin. I really liked your piece about Patti Smith,” he said with a broad smile. Weiterlesen

RBB-Sendung „Die 30 legendärsten Pop-Duos“

Na, wer hat am 1.4.16 reingeschaut? Wir hatten einen super schönen und lustigen Abend mit vielen interessanten Begegnungen – umso stolzer macht es uns so ein wundervolles Kompliment vom Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) zu erhalten:

„Liebe Rebecca, lieber Colin,
heute um 20:15 Uhr laufen „Die 30 legendärsten Pop-Duos“ im RBB – und ich muss vorher noch ein großes DANKE loswerden. Ihr habt so tolle O-Töne geliefert mit so viel Sympathie und Augenzwinkern und so viel Charme! Ich finde, im Vergleich zu ähnlichen Shows, wo die Promis nur mal eine Refrainzeile mitsingen und dann schwärmen, wie sie dazu 1993 besoffen am Strand von Mallorca gelegen haben, ist uns da ein echtes Highlight gelungen: Nahezu Bildungsfernsehen, das richtig Spaß macht.“

Die Sendung wird schon bald in der RBB Mediathek zu finden sein. Haltet eure Augen und Ohren offen 🙂

UPDATE

Wir haben für Euch eine Zusammenfassung bei YouTube erstellt.

 

RBB_4

Colin und Rebecca bei der Show „Die 30 legendärsten Pop Duos“. Wer weiß, wer im Hintergrund zu sehen ist?

RBB_1RBB_3RBB_5RBB_2

 

Carrington-Brown & Herrn Hömseders Musikalische Klasse 4

DAS SIND WIR

DAS SIND WIR BannerAls wir vor einigen Monaten einen Anruf von Intendant, Thomas Wördehoff, mit der Anfrage erhielten, ob wir mit der Schulklasse der Gustav-Sieber-Schule zusammen bei den diesjährigen Ludwigsburger Schlossfestspielen auftreten möchten, war uns sofort klar: Ja! – Gar keine Frage! Auf den Ludwigsburger Schlossfestspielen hatten wir zuvor schon 2x gespielt und dieses Mal mit den Schülern aus Tamm aufzutreten, wäre natürlich das i-Tüpfelchen für uns.

Herr Hömseders musikalische Klasse 4 ist eine Gruppe voller respektvoller, talentierter und energiegeladener Schüler, die uns einfach immer wieder überraschen. Nach dem ersten Aufeinandertreffen war uns schnell klar, dass wir statt dem ursprünglichen geplanten Programm eine komplett neue Show aufziehen wollten. Eine Show, die alle Talente und humorvollen Charaktere miteinander vereint.

Tatsächlich haben Herrn Hömseders musikalische Klassen ihre Talente schon einige Male öffentlich unter Beweis stellen können und so gab es schon Projekte und Zusammentreffen mit dem Stuttgarter Kammerorchester sowie Gotthilf Fischer und andere Größen, wie Peter Maffay. Selbst auf ein Youtube-Video mit beinahe 100 000 Klicks können die Schüler der Gustav-Sieber-Grundschule aus Tamm stolz sein. Projekte, wie diese, stärken das Selbstbewußtsein sowie das kreative Musikverständnis der Schüler.

Foto: Ludwigsburger Kreiszeitung

Umso mehr freut es uns, Teil des neusten Projektes sein zu dürfen und den Schülern wertvolle musikalische Tips und Tricks auf den Weg mitgeben zu können. Vor der Premiere stehen noch einige Proben, Interviews mit der Presse, das Schreiben der Show sowie die Produktion einer CD auf der To-Do-Liste…ABER DANN darf sich das Publikum, am 25. Juni, auf ein lustiges aber trotzdem anspruchsvolles Programm freuen. Von Michael Jackson über Madonna bis hin zu Seeed……die Show „DAS SIND WIR“ lässt sicherlich keine Wünsche offen.

Im Anschluss der Ludwigsburger Schlossfestspiele werden wir zusammen mit Herrn Hömseders Musikalische Klasse 4, im Rahmen einer kleinen Tournee, in verschiedenen Schulen auftreten.

UPDATE: Der liebe Herr Hömseder hat ein kleines musikalisches Tagebuch, mit vielen Bildern und interessanten Neuigkeiten von unserem unglaublichen Projekt erstellt, bei welchen sogar der Fotograf der Stuttgarter Zeitung ausflippt ………..    🙂 SCHAUT MAL HIER REIN!

Übrigens, könnt ihr euch noch an den Artikel erinnern, in dem wir über die vielen Dankesbriefe der Schüler berichtet hatten? Wenn nicht, könnt ihr gerne nochmal reinschauen: HIER KLICKEN

Und für alle Fleißigen unter euch, gibt’s sogar noch mehr Lesestoff von den Stuttgarter Nachrichten: HIER. Enjoy!

Foto: Ludwigsburger Kreiszeitung

 

TV-Auftritte, die ihr nicht verpassen solltet

 

Ladies NightLights, Camera, Action!!! Wer schaut rein, wenn am 31.03.16 um 22:45 Uhr die ARD-Sendung „Ladies Night“ – diesmal mit Rebecca als Gast – ausgestrahlt wird? Lasst euch diesen wundervollen Kabarett- und Comedyshowabend nicht entgehen. Das Vorurteil, dass Frauen angeblich keinen Humor haben, wird hier ein für allemal aus dem Weg geräumt.

UPDATE

Wir haben für Euch eine Zusammenfassung mit Rebecca’s Auftritt auf YouTube erstellt.

Oder komplett in der ARD Mediathek.

 

Auch die Ausstrahlung der RBB-Sendung „Die 30 legendärsten Pop-Duos“, bei der Rebecca & Colin mitwirken durften, steht schon ganz bald an. Wer einschalten möchte, kann es sich am 01.04.16 um 20:15 Uhr auf der Couch gemütlich machen. Popcorn gefällig?

 

Berliner Morgenpost Interview

Gestriges Photoshooting für das Berliner Morgenpost Interview zum 90. Geburtstag der Queen! Kaum zu glauben, aber die meisten Dinge haben wir von unseren deutschen Freunden ausgeliehen!

Wer herausfinden will, um was es genau ging, kann HIER schon einmal reinschnuppern. Viel Spaß!

FullSizeRender (16)